Die Bucket List

Die Bucket List

Das große Wunder des kleinen Lebens wird den bisherigen Alltag seiner Eltern komplett auf den Kopf stellen. Bevor es soweit ist und man sich ganz dem Familienleben widmet, lohnt es, sich etwas zu gönnen, das schon lange auf der persönlichen Wunschliste steht.

Die etwas andere Schwangerschaftsvorbereitung

Wenn ein Kind geboren wird, ändert sich das Leben der Eltern in jeder Hinsicht. Auch wenn die Natur viele Dinge schon selbst geregelt hat, tragen die frischgebackenen Eltern nun die volle Verantwortung für das neue, kleine Geschöpf, das in der ersten Zeit komplett von ihnen abhängig sein wird.

Der Rhythmus des Babys wird in den ersten Monaten zu jenem der Eltern und die Prioritäten sind hiermit ganz klar geregelt. Dass in dieser Phase für einige andere Dinge einfach keine Zeit bleibt, ist absolut normal. Der Nachwuchs braucht gerade zu Beginn seines jungen Lebens sehr viel Zuwendung und Aufmerksamkeit. Ab dem Moment der Geburt des Babys geht die Verantwortung der Eltern nun weit über jene für das eigene Leben hinaus.

Gerade am Anfang ist Elternsein ein Vollzeit-Job, der sehr viel Kraft und Energie erfordert: Die bisher gelebte Flexibilität und Spontanität weichen einem geregelten Tagesablauf, der in erster Linie von den Bedürfnissen des Babys strukturiert wird. Die Einstellung auf eine ganz neue Lebenssituation fällt Eltern aber zumeist mehr als leicht, sobald sie ihr zufriedenes Baby auf dem Arm halten. Für ein glückliches Kindergesicht nimmt man gerne auch das frühe Aufstehen am Wochenende, die Anschaffung eines geräumigeren Autos oder die Suche nach einer anderen Wohnung in Kauf.

Vorbereitung

Wenn Nachwuchs geplant oder sogar bereits unterwegs ist, sollte man dies ganz bewusst zelebrieren und dabei auch das eine oder andere unternehmen, wovon die künftigen Eltern schon länger geträumt haben. All diese Wünsche zunächst mal auf „später“ zu verschieben, kann bedeuten, dass sie dann bis zu 18 Jahre ruhen müssen.

Eine große Party

Eine große Party

Eine richtige Party sollte unbedingt vor der Geburt nochmals in der eigenen Wohnung veranstaltet werden. Am besten werden alle Freunde eingeladen, um diese schöne Zeit zu feiern und sich gemeinsam auf das neue Leben zu freuen.

Wem eher nach einem großen Festival ist, der packt Freunde und Bekannte ein und fährt auf das Event der Wahl. Ein Wochenende mit Gummistiefeln, Grill und Zelt könnte in den nächsten Jahren dann etwas anders aussehen.

Ausschlafen

Nach einer anstrengenden Arbeitswoche gibt es für viele Menschen nichts Schöneres, als am Wochenende einfach mal so richtig lange auszuschlafen und den Tag zusammen mit dem Partner im Bett zu beginnen. Ein gemütliches, spätes Frühstück oder direkt ein Brunch mit Freunden im Lieblingscafé zählen zu den beliebtesten Wochenendaktivitäten.

Wer La Dolce Vita also nochmal auskosten möchte, plant im Vorfeld ganz gezielt nochmals ein paar Langschläfer-Tage ein.

Ausschlafen
Reisen

Reisen

Auch Reisen können auf der sogenannten Bucket List stehen. Gerade Wander-, Trekking- oder anstrengende Fernreisen sind mit einem kleinen Baby nicht ohne Weiteres möglich oder zu empfehlen. Wenn sich das Fernweh also lautstark meldet, ist es an der Zeit, nochmals einen richtigen Abenteuer-Trip anzutreten, von dem man dann viele spannende Gute-Nacht-Geschichten mitbringt.

Jeder Mensch hat eigene Wünsche und Träume. Wie genau die individuelle Bucket-List der jeweiligen künftigen Eltern aussieht, unterscheidet sich natürlich von Paar zu Paar. Einige dieser Punkte treffen auf viele Paare zu, andere haben noch ganz andere Ideen und Vorstellungen. Wer in sich hineinhört wird schnell feststellen, welche Wünsche ohne Reue vertagt werden können und welche man lieber noch binnen der nächsten Monate realisieren sollte.